Surround House 2: Monsters in the Orchestra

 

AMD the monster violinist from AMD Surround House 2Wir setzen uns für technische Innovationen ein, die das Benutzerlebnis verbessern und erweitern. Anfang 2013 stellten wir SurRoundHouse vor, ein durch AMD CTO Mark Papermaster und der Zukunft des Computing, Surround-Computing, inspiriertes intensives Grafik- und Sounderlebnis. Diese Vision wurde durch die Innovationen und technische Kompetenz von Bill Herz, Sr. Fellow, Chief Multimedia Technologist, und seines Teams von AMD Hardware- und Software-Engineers der Wirklichkeit einen Schritt näher gebracht. Zum damaligen Zeitpunkt beschrieb Bill Herz SurRoundHouse als „eine phänomenale Zurschaustellung von Innovationen in den Bereichen Technologie und Erzähltechnik. Es handelt sich um eine neue Kunstform, die auf die Zukunft des Gaming weist.“

Echte Innovation endet nicht mit der Ausführung eines begeisternden Plans, sie entwickelt sich weiter, setzt sich fort, verschiebt Grenzen. Darum geht es und AMD: Wir setzen uns voller Begeisterung ein, die Grenzen des heute Machbaren auszuloten, um die Inspiration für eine noch großartigere Zukunft zu sein. Während des gesamten Jahres 2013 hat AMD die Verbreitung unserer Surround-Computing-Vision vorangetrieben. Die 2013er SurRoundHouse Edition hat dem Teilnehmer eine entsprechende Umgebung an die Hand gegeben. Dies gelang durch die Schaffung eines visuelles Surround-Erlebnisses, das durch Verwendung von Discrete Digital Multipoint Audio zusätzlich optimiert wurde. So waren die Anwender in der Lage, sich genau wie bei Hörerlebnissen im wahren Leben anhand von hörbaren Hilfen führen zu lassen. Es bestanden weitere Innovationsmöglichkeiten, um die Intensität zu erhöhen und das Erlebnis zu verbessern. Dem als Beobachter vollständig in das Erlebnis vertieften Teilnehmer wollten wir es ermöglichen, nun – teilzunehmen. Der Teilnehmer sollte den Ausgang einer Geschichte lenken können, und zwar nicht durch Auswahl eines persönlichen Abenteuers aus vorgegebenen Möglichkeiten, sondern so wie im wirklichen Leben mit seinen grenzenlosen und unendlichen Möglichkeiten. Bei dem der Teilnehmer seine Erlebnisse bestimmen kann. Und es gibt wohl keine bessere Methode, vollständig in ein Erlebnis einzutauchen, als den eigenen Weg mit einer 3D-, 360°-Gestensteuerung festzulegen.

Bei Verwendung neuer AMD Hardware wird die AMD Surround House 2: Monsters in the Orchestra Experience werden Grafik und Sound erneut für ein wirklich intensives Erlebnis zusammengeführt, wobei die Gestenerkennung eine Echtzeitkontrolle der Monsters in the Orchestra ermöglicht. Die durch die heterogene Systemarchitektur (HSA) zur Verfügung gestellten Merkmale und Funktionen sorgen für eine vollständige 3D-, 360°-Gestensteuerung, während die AMD TrueAudio Technologie 32,4 Audiokanäle zu einem unglaublichen Erlebnis in Bezug auf die ursprüngliche Grafik und Musik verarbeitet. Die Umgebung entsteht durch eine Surround-Projektion in einer vollständig umschlossenen 30’ Kuppel. Möglicht macht dies die Leistung der AMD GCN-Rechenkerne (Graphics Core Next).

Dieses umfangreiche Projekt wird komplett durch AMD Technologie unterstützt, einschließlich der kommenden AMD APU, Codename „Kaveri“ und AMD FirePro™ Workstation-Grafik.

Willkommen bei AMD Surround House 2: Monsters in the Orchestra. Eine 30’ Kuppel, 32,4 Audiokanäle, 6 - WUXGA (1920 x 1200) Projektoren, die nahezu 14 Mio. Pixel bei 12.000 Lumen pro Projektor generieren.

Die AMD Surround House 2: Monsters in the Orchestra Experience schafft durch die Verbindung von Grafik und Sound ein wirklich intensives Erlebnis.

Fußnoten