AMD FirePro™ Grafikkarten und Adobe®

​Entfesseln Sie Ihre ganze Kreativität

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und arbeiten Sie ohne Einschränkungen an Inhalten mit Auflösungen in HD, 4K und noch höher – dank des enormen Leistungspotentials der neuesten, auf offenen Standards basierenden GPUs und APUs von AMD.

  

Kreative Zusammenarbeit zwischen AMD FirePro™ und Adobe®

Die professionellen AMD FirePro™ Grafiklösungen sind gänzlich für Adobe Creative Cloud™-Anwendungen optimiert. So profitieren Sie von einer größeren Programmauswahl und der erstklassigen Anwendungs-Performance und -Verlässlichkeit, wenn Sie die neuesten Videoproduktionstools von Adobe nutzen, einschließlich Adobe Premiere® Pro CC, Adobe After Effects CC, Adobe Media Encoder CC, Adobe SpeedGrade CC, Adobe Prelude CC und Adobe Photoshop CC.

Adobe Premiere® Pro CC mit AMD FirePro™

Erfahren Sie, wie Adobe Premiere® Pro CC von den überragenden Performance-Potenzialen der AMD FirePro™ Grafikkarten profitiert.

 

Optimierte Performance

Nach der erfolgreichen Markteinführung von Adobe Premiere Pro CS6 im Jahr 2012 hat Adobe Premiere® Pro CC die GPU-Beschleunigung via OpenCL™ auch auf Microsoft Windows-basierte Workstations ausgedehnt, wofür eine breite Palette zertifizierter AMD Grafikhardware erhältlich ist. Dieser anhaltende Support offener Standards bietet Ihnen mehr Auswahlmöglichkeiten und sichert Ihnen langfristig Ihre Investitionen.

Fließende Workflows dank AMDs Eyefinity Technologie zum simultanen Betrieb mehrerer Monitore

AMDs Eyefinity Technologie ermöglicht mit nur einer einzigen AMD FirePro™ Grafikkarte den gleichzeitigen Betrieb von bis zu sechs Monitoren per DisplayPort 1.2 und bietet dabei eine Auflösung von bis zu 4K x 2K Bildpunkten pro Ausgang. Auf diese Weise lassen sich Arbeitsabläufe beschleunigen, denn der Einsatz zusätzlicher Monitore erlaubt die Darstellung weiterer Tool- oder Metadatenfenster, die simultane Ausführung von After Effects- und Photoshop-Anwendungen oder einfach nur einen besseren Überblick über Storyboards oder Projektpläne.

 

Zertifizierte AMD FirePro™ Hardware:

AMD FirePro™ Desktop-Grafikkarten

AMD FirePro W8100 

AMDs neue Grafikkarten der FirePro™ W-Serie basieren auf der Graphics Core Next-Grafikprozessorarchitektur (GCN) und wurden speziell dafür entwickelt, die Rechen- und 3D-Workloads effizient auszugleichen.

MEHR INFOS

AMD FirePro™ Grafiklösungen für mobile Systeme

AMD FirePro™ Mobile Graphics 

AMD arbeitet zusammen mit führenden OEM-Anbietern an der Entwicklung mobiler Workstation-Lösungen. Diese sollen die selbe Grafikleistung, Softwarekompatibilität und Zuverlässigkeit zeigen, durch die sich bisher AMD FirePro™ Desktop-Workstations auszeichnen.

MEHR INFOS

 

Empfohlene Grafikkarten

AMD FIREPRO W7100AMD FIREPRO W8100AMD FIREPRO W9100
GPU-Arbeitsspeicher

8GB GDDR5

8GB GDDR5

16GB GDDR5

AMD GCN Stream-Prozessoren

1792

2560

2816

Rechenleistung (einfache Genauigkeit)

3,3 TFLOPS

4,2 TFLOPS

5,24 TFLOPS

Geometrie-Boost

Ja

Ja

Ja

Speicherbandbreite

160 GB/s

320 GB/s

320 GB/s

Physische Monitorausgänge

Vier DisplayPorts 1.2a

Vier DisplayPorts 1.2

Sechs Mini-DisplayPorts 1.2

Gesamtzahl der AMD Eyefinity und DisplayPort 1.2a Monitorausgänge⁵

6

6

6

Drittanbieter-SDI-Unterstützung

Ja

Ja

Ja

Genlock/Framelock

Ja/Ja

Ja/Ja

Ja/Ja

4K-fähig (UHD)

Ja

Ja

Ja

Systemschnittstelle

PCIe 3.0, ein Steckplatz

PCIe 3.0, zwei Steckplätze

PCIe 3.0, zwei Steckplätze

OpenGL​

4,4

4,4

4,4

 

Problemloses Zusammenspiel mit Ihrer gesamten Adobe-Software

Premiere Pro CC ist bei Weitem nicht die einzige Adobe-Anwendung, die zur Beschleunigung von Arbeitsabläufen heterogene Systemarchitekturen unterstützt. Andere Videoproduktionsprogramme, wie z. B. After Effects, SpeedGrade, Media Encoder und Prelude, machen sich die schnelle Performance der AMD GPUs zu Nutze. In Adobes Photoshop CC ist es z. B. die Mercury Graphics Engine, die bei der Bearbeitung der größten Bilder mit anspruchsvollen Tools, wie der neuesten Blur Gallery und Funktionen wie Smart Sharpen und Upscale, profitiert – dank der beeindruckend schnellen Performance der AMD GPUs. Und dank der Verwendung offener Standards wie etwa OpenCL™ und OpenGL erübrigt sich der Einsatz von Grafikhardware, die proprietäre Programmiersprachen verwendet.

 Adobe® Premiere® Pro

Echtzeit-Videoproduktion in HD, 4K und höherer Auflösung mit Adobe Premiere® Pro CC

Die AMD FirePro™ und OpenCL™-Technologie macht’s möglich

Da Adobe Premiere® Pro CC nun OpenCL™ auf Microsoft Windows-basierten Workstations unterstützt, erübrigt sich die Anschaffung von auf proprietärer Technologie basierender Hardware. Dank der GPU-Beschleunigung von AMD kann in Premiere Pro CC die Geschwindigkeit von mehr als 40 Effekten erhöht werden. ​Dies bedeutet: nicht mehr so lange herumsitzen und auf den Status des Renderingbalkens starren. Farbkorrekturen und Effekte lassen sich auf mehrere Ebenen von DV-, HD- oder 4K-Videoinhalten gleichzeitig anwenden und das Ergebnis wird bereits während der Verarbeitung dargestellt.

Bahnbrechende Videobearbeitungs-Performance dank Open Standards

Mit Kameras wie etwa der EPIC oder SCARLET von RED erstellte Videoaufnahmen in 4K-Auflösung setzen sich im professionellen Bereich zusehends als Standard durch und selbst digitale Spiegelreflexkameras für den Consumer-Markt, z. B. die EOS Rebel T3 von Canon, liefern inzwischen gute Videoqualität in HD-Auflösung. Folglich wird bei der Videobearbeitung unweigerlich auch leistungsfähige Software benötigt, um die anfallenden Datenmengen bestmöglich bewältigen zu können.

 

Die Mercury Playback Engine von Adobe Premiere Pro ist speziell für solche anspruchsvollen, modernen Bildverarbeitungsaufgaben konzipiert. Die Power eines leistungsstarken Grafikprozessors wie auch die modernster Mehrkern-Prozessoren machen es in Echtzeit möglich, Videoaufnahmen bei voller Auflösung reibungslos zu bearbeiten oder ohne Verzögerung Effekte anzuwenden.

Videobearbeitung in Echtzeit und bei voller Auflösung

 

Dank der extremen Leistungsfähigkeit der neuesten Generation von AMD Grafikprozessoren können Anwender hochaufgelöstes Videomaterial in Echtzeit bearbeiten – und dies sogar auch auf Notebooks. Ebenso ist es möglich, Videoaufnahmen (mit digitalen Spiegelreflexkameras bzw. in AVCHD erstellt) in voller Auflösung in der Zeitleiste wiederzugeben, Bildmaterial im Projektordner zu durchforsten oder dynamische Schnittfunktionen in Echtzeit einzusetzen – all dies ruckelfrei und ohne Wechsel in eine halb so hohe Auflösung.

Live-Anpassungen und Ergebnisses in Echtzeit

 

Die OpenCL-Unterstützung von Premiere Pro CC ermöglicht, die eindrucksvolle Power der AMD FirePro Grafiklösungen zu nutzen, beispielsweise zur Anpassung der Helligkeit oder des Kontrastes in Echtzeit. Hierzu genügt es, per Maus einfach den gewünschten Effekt (Helligkeit & Kontrast, Luminanzkorrektur oder Luminanzkurve) auf einem Videoclip in der Zeitleiste abzulegen. Das Ergebnis der vorgenommenen Anpassung zeigt sich unmittelbar. Dabei kommt es weder zum Verwackeln oder Verlust von Frames, noch ist es erforderlich, in eine geringere Auflösung zu wechseln, um das Ergebnis zu rendern und zu kontrollieren.

 Lumetri Deep Color Engine

 

Müssen mit verschiedenen Kameras erstellte Aufnahmen aufeinander abgestimmt werden, so genügt ein einziger Mausklick, um den Weißabgleich einzustellen – den Rest erledigt die Software. Ist die GPU via OpenCLTM beschleunigt, erlaubt das Lumetri Color Panel die Arbeit mit voll integrierten, kreativen Funktionen, um Farbe und Licht auf neue und innovative Weise zu manipulieren – und das durch den gesamten Bearbeitungsprozess hindurch, ohne Premiere Pro verlassen zu müssen.

 Echtzeitbearbeitung von Videomaterial in Auflösungen von 4K und höher

 

Die OpenCLTM-Unterstützung von Premiere Pro CC ermöglicht, die eindrucksvolle Power der AMD Grafikprozessoren zu nutzen, um beispielsweise in der Zeitleiste Videoclips in Echtzeit wiederzugeben, selbst solche in Auflösungen von 4K und höher. AMDs neueste Profi-Grafikkarten der FirePro W-Serie sind geradezu prädestiniert für derartig anspruchsvolle Videoproduktion-Aufgaben. Mit bis zu 6 GB an dediziertem Grafikspeicher, branchenführender Speicherbandbreite und PCI Express 3.0 ermöglichen die Spitzenmodelle der AMD FirePro Grafikkartenserie das ruckelfreie Durchsuchen von RED- oder ARRIRAW-Footage ohne Wechsel in eine niedrigere Auflösung.

Live-Anpassungen – selbst bei anspruchsvollsten Effekten

AMDs Grafikkarten der FirePro W-Serie ermöglichen Ihnen beim Highend-Video-Editing eine beispiellose Geschwindigkeit und Effizienz, selbst bei der Nutzung anspruchsvollster Algorithmen. Dank ihrer neuen Graphics Core Next-Grafikprozessorarchitektur (GCN) gestatten die Grafikkarten AMD FirePro W7100, W8100 und W9100 die Live-Anwendung überaus rechenintensiver Effekte wie etwa der Drei-Wege-Farbkorrektur oder der farbbasierten Bildfreistellung per Ultra Key.

 

Die Performance der AMD Grafikprozessoren sowie von OpenCL erlauben es jetzt sogar, mehrere Effekte, Anpassungsebenen und Vignettenmasken simultan auf das Videomaterial anzuwenden und das Ergebnis in Echtzeit zu betrachten.

Anwendung von 3D-Effekten ohne erneutes Rendern

 

Wird Premiere Pro nur auf dem Hauptprozessor ausgeführt, so verwendet es für die Skalierung des Videomaterials vereinfachte Algorithmen. Nur zum Rendern wird in den Qualitätsmodus mit den hochwertigsten Algorithmen umgeschaltet. Bei aktivierter GPU-Beschleunigung hingegen kommen diese anspruchsvollen Algorithmen standardmäßig zum Einsatz.

AMDs Grafikkarten der FirePro W-Serie bieten die integrierte Anwendung von Überlagerungen, Titeln oder Lower Thirds ("Bauchbinden") – und all dies ohne die Verwendung von Proxys niedrigerer Auflösung oder erneutem Rendern zwecks Ergebniskontrolle.

 Adobe® Photoshop®

Beschleunigte Bildbearbeitung dank AMD

 

Zeitsparende Erstellung überaus ästhetischer und beeindruckender Grafikinhalte. AMDs Grafikhardware verleiht Ihrer Kreativität und Produktivität Flügel, indem sie die Leistungsfähigkeit der aktuellsten Version von Adobe Photoshop um mehr als 30 Funktionen, Filter und Operationen erhöht. Kreative Profis, Prosumenten und all jene, die es werden wollen, können nun bei der digitalen Bildverarbeitung vom Highend-Workflow profitieren, indem sie einfach eine kostengünstige aber dennoch leistungsfähige AMD GPU oder APU – auf Standard- bzw. Profi-Niveau – in Verbindung mit der aktuellsten Version von Adobe Photoshop nutzen.

Ergebnisse im Handumdrehen: Adobes Mercury Graphics Engine, die OpenCL-Unterstützung sowie Dutzende von GPU-beschleunigten Funktionen in Adobe Photoshop profitieren von dem immensen Performance-Potenzial der GPUs und APUs von AMD.

AMD Hardware kann in Adobe Photoshop alle GPU-beschleunigten Funktionen ausführen. Schlüsselfunktionen sind:

Adobe Mercury Graphics Engine - Nutzt die geballte Leistung der GPUs und APUs von AMD und bietet Kreativen eine unvergleichliche Freiheit und Vielseitigkeit bei ihrer Arbeit. Zur Beschleunigung neuer und erweiterter Funktionen von Adobe Photoshop unterstützt die Adobe Mercury Graphics Engine sowohl OpenCL™ als auch OpenGL.

Ölgemälde-Filter - Dieser von der Mercury Graphics Engine und AMD Hardware unterstützte Filter lässt Bilder ganz schnell wie ein Ölgemälde aussehen. Dabei kann der Kreative nicht nur den gewünschten Pinseltyp wählen, sondern auch die Richtung und Intensität des Lichts bestimmen, um es hochwertiger und ausgefeilter aussehen zu lassen. Der grafikintensive Ölgemälde-Filter ist so anspruchsvoll, dass eine Hardware-Beschleunigung notwendig ist. Diese kann bereits mit Standard- bzw. mit professioneller Hardware von AMD erreicht werden.

Puppet Warp - Diese durch die Adobe Mercury Graphics Engine und AMD-Grafikkartentechnologie unterstützte Funktion erlaubt Kreativen das einfache, anschlussgerechte Neupositionieren von Bildelementen, wie z. B. einen Arm oder ein Bein innerhalb eines Bildes.

Blur-Effekte - Die Adobe Mercury Graphics Engine in Verbindung mit der OpenCL-Unterstützung der AMD Grafikkarten liefern hier sofortige Ergebnisse.

Liquify - AMD und Adobe haben gemeinsam daran gearbeitet, das deutlich beschleunigte Liquify-Werkzeug zu optimieren. Mit diesem Filter können Nutzer jeden Bereich eines Bildes schieben, ziehen, drehen, spiegeln, kräuseln oder aufblähen, um künstlerische Effekte zu erzielen. Das Liquify-Werkzeug macht sich die AMD Grafikartentechnologie zunutze, um schnellere Ergebnisse zu liefern, wie z. B. extrem große Bilder sofort zu öffnen und zu bearbeiten, mit mehr Flexibilität und Optionen als je zuvor.

 Adobe® After Effects®

Schnellere Grafikpipeline dank AMD und Adobe After Effects

 

Die Kombination aus AMD Grafikkarten für den professionellen wie auch für den Consumer-Bereich einerseits und Adobe After Effects andererseits erlaubt es, auf zeitsparende, effiziente und wirkungsvolle Weise Bewegungsabläufe und visuelle Effekte (VFX) zu erstellen, zu bearbeiten und mit dem letzten Feinschliff zu versehen. Gemeinsam sorgen AMDs Grafikhardware und Adobes Software, After Effects, für robuste, zuverlässige Arbeitsabläufe und ein unvergleichliches Nutzererlebnis. AMD ermöglicht mithilfe schnellerer Renderings, Feedbacks und Effekten in Adobe After Effects eine beispiellose Performance, um Kreative neu zu inspirieren und zum Experimentieren zu ermutigen.

Entfesseln Sie Ihre volle Kreativität und sehen Sie die Ergebnisse in Echtzeit mit AMD und den neuesten Features von Adobe After Effects, einschließlich verbesserter, GPU-beschleunigter Vorschauen und Rendering in Endqualität.

AMDs GPU beschleunigt diverse Features von Adobe After Effects:

Entwurfsmodus- Ob Hardware-beschleunigte Gestaltung, Ebenenansichten oder Videomaterial-Panels: Die Hardware-BlitPipe-GPU-Beschleunigungsfunktion ist eingeschaltet, wenn auf dem Bildschirm z. B. eine Farbmanagement-Video-Simulation oder im "Viewer-Panel" eine Belichtungsanpassung durchgeführt werden.

Hardware-BlitPipe - Hardware Accelerated Composition, Layer, and Footage Panels - The Hardware BlitPipe GPU-acceleration feature is engaged when using colour management output simulation on the screen and the exposure control in the viewer panels.

Cartoon-Effekt - Der spezielle Cartoon-Effekt verleiht Live-Videomaterial schnell und einfach den Look einer farbreduzierten, cartoonartigen "Cel-Animation".

OpenGL-Swap Buffer - Die OpenGL-Swap Buffer-Funktion macht sich die Power der AMD Grafikhardware zunutze, um das Darstellen von Pixeln auf dem Bildschirm zu beschleunigen. Dieser Prozess, der bei größeren Bildschirmen zu Performance-Engpässen führen kann, wird durch die AMD Grafikhardware schneller und reibungsloser gelöst.

 Adobe® SpeedGrade™

Perfekte Farbe, Tiefe und Detailtreue dank AMD und Adobe SpeedGrade

 

Die Kombination aus Adobe SpeedGrade und AMD Grafikhardware versetzt Kreative dank vollständiger GPU-Beschleunigung in die Lage, sich selbst zu übertreffen. Arbeiten Sie selbstsicher und mit bislang ungeahnter Präzision und Geschwindigkeit an Videoprojekten, indem Sie die vielfältigen Farbabstufungsmöglichkeiten des Adobe SpeedGrades mit den Potenzialen der AMD Grafikhardware vereinen. Dank AMD und Adobe SpeedGrade haben sie nun Zugriff auf den gesamten Dynamikbereich ihrer Originalaufnahmen und können Details bewahren, die sonst nicht selten im Schatten oder Glanzlicht verloren gehen. AMDs GPU Beschleunigung ermöglicht die Erstellung von Videos in perfekter Bildqualität und in praktisch jedem beliebigen Format – vom Smartphone-Display bis hin zur Kinoleinwand.

Eine Auswahl von Adobe SpeedGrade-Features – beschleunigt durch AMD GPUs und APUs:

Primäre und sekundäre Farbkorrektur - Möglichkeit der Anwendung primärer Farbkorrekturen auf den gesamten Frame und sekundärer Farbkorrekturen auf ausgewählte Farbspektren innerhalb von Bildern.

Leistungsstarke, ebenenbasierte Farbkorrektur - Anpassung von Aufnahmen zwecks Korrektur von Gammaabweichungen und Farbverschiebungen, einschließlich automatischer Farbkalibrierung bei QuickTime-Videos.

Kamera- und Farbraumabgleich - Nutzen Sie das MacBeth-Farbmanagement und gleichen Sie Farbräume im Videomaterial automatisch an, das mit unterschiedlichen Kameras aufgenommen wurde.

Preisgekrönte Stereoscopische-Tools - Beschleunigen Sie mit der automatischen geometrie- und farbbasierten Fehlerkorrektur die stereoskopischen Anpassungsprozesse und kontrollieren Sie dabei die Tiefenplatzierung innerhalb bzw. zwischen den Aufnahmen für ein verbessertes Betrachtungsergebnis.

Automatische Szenen-Erkennung - Ermitteln Sie automatisch Änderungen in archivierten Projekten, um einzelne Aufnahmen differenzieren zu können und machen Sie sich das Wiederherstellen und erneute Mastern von Projekten ganz einfach.

Flexible Maskierungs-Werkzeuge - Erschaffen und verändern Sie Maskenformen mithilfe intuitiver Zeichenwerkzeuge. Tracken Sie Ihre Maske, animiere Sie diese und beeinflussen Sie ganz präzise den Verlaufsgrad der Kanten.

Reframing und Formatänderungen in Echtzeit - Passen Sie die Größe Ihrer Aufnahmen an, reframen Sie diese, scannen Sie diese oder bringen Sie sie in ein Panorama-Format – und das alles in Echtzeit. So erhalten Sie ein perfektes Videomaterial für so gut wie jede Art von Wiedergabegerät, von Tablets bis hin zu großen Bildschirmen.

Filmähnliche Filter und Effekte - Fügen Sie spezielle Filter für einen stilisierten Film-Look hinzu oder wenden Sie Effekte an, wie z. B. Schärfen, Absoften oder Leuchtenlassen.

  

  

  

Fußnoten