Dank Bildtreue und Performance der Spitzenklasse das Leben der Menschen verändern

MRI

Medizinische Bildgebung

Hohe Performance und Zielgenauigkeit = verbesserte Diagnose

Verbesserung der Patientenversorgung durch hohe Performance, Visualisierung auf mehreren Bildschirmen und eine hochauflösende Bildtreue. AMD Embedded-Lösungen bieten die technischen Voraussetzungen, um den Anforderungen medizinischer Bildgebungsanwendungen mithilfe von skalierbaren Angeboten zu entsprechen, die dabei helfen, die Entwicklungs- und Systemkosten niedrig zu halten. Gleichzeitig liefern sie eine vielseitige und hochleistungsfähige softwarebasierte Lösung, um auch zukünftigen Ansprüchen gerecht zu werden.

3D Printer

Druck-Bildverarbeitung

Blitzschnelle Drucke, geringe Kosten = besserer ROI

AMD widmet sich den Herausforderungen von Entwicklern im Bereich der Druck-Bildverarbeitung – ganz direkt in Form eines umfassenden Portfolios an Verarbeitungslösungen für Druck- und Bildverarbeitungssysteme, die von mittelgroßen Multifunktionsdruckern bis hin zu großen Produktionsdruckern der Enterprise-Klasse reichen.

Monitors Showing Medical Images and X-Rays

Medizinische Bildgebung

Entwickler von medizinischen Bildgebungssystemen spielen eine unschätzbare Rolle bei der Verbesserung der medizinischen Versorgung, indem sie alle verfügbaren Technologievorteile nutzen, um sicherzustellen, dass Ärzte die medizinische Aufnahmen von Patienten mit der höchstmöglichen Auflösung und Genauigkeit bewerten können. Von der diagnostischen Bildgebung bis zu bildgebungsgesteuerten medizinischen Eingriffen ist die Möglichkeit, die visuelle Klarheit und Genauigkeit zu maximieren, von entscheidender Bedeutung. Gleichzeitig sehen sich Entwickler dem Druck ausgesetzt, fortschrittliche Visualisierungsfunktionen auf Produkte im unteren Preissegment auszuweiten, während sie in ihren Portfolios die Systemgesamtkosten senken. Designflexibilität ist eine weitere Schlüsselfunktion – insbesondere für Entwickler, die zu softwarebasierten Architekturen migrieren – die anspruchsvolle Produktmerkmale der nächsten Generation unterstützt.

AMD Lösungen legen ihr Augenmerk auf die besonderen Anforderungen an Datendurchsatz, Bildumwandlung und Nachbearbeitung, die medizinische Bildgebungsanwendungen, wie z. B. mobile und fahrbare Ultraschallsysteme, Endoskopsysteme und hochmoderne MRT- und CT-Scanner, benötigen.

Hand Held Imaging Medical Equipment

Handgerät

Minimale Anforderungen an die Bildverarbeitung

Anforderung der Aufzeichnung mit niedriger Auflösung

 

Embedded Solutions G-Series Logo
Hand Held Sonogram Devices

Mobile Geräte

Niedriger Durchsatz und anspruchslose Verarbeitung

Niedrige Bildverarbeitungsanforderungen

 

Embedded Solutions G-Series and R-Series Logos
Mobile Sonogram Equipment

Fahrbare Geräte

Hoher Durchsatz und hohe Rechen-Workloads

Hohe Bildverarbeitungsanforderungen

Aufzeichnung in FHD/4K bei 60 FPS

R Series and Radeon Graphics logos
MRI

High-End-Bildverarbeitung

Extremer Durchsatz und extreme Rechen-Workloads

Hohe Bildverarbeitungs- und Anzeigenanforderungen

CPU und GPU der Server-Klasse

Opteron X and Radeon Graphics logos

Die Vorteile der GPU-Beschleunigung

Alle oben hervorgehobenen medizinischen Bildgebungsanwendungen umfassen die Bildrekonstruktion aus Schall-, Radio- oder Röntgenstrahlenwellen. Eine typische Ultraschall-Bildgebungspipeline erfordert eine große Menge an Signal- und Bildverarbeitung. Diese ganze Verarbeitung ist parallelisierbar und daher bestens geeignet für die GPU-Beschleunigung. Die Kombination aus GPU und CPU kann eine ideale Lösung für die Verarbeitung einer solchen Pipeline sein. Obwohl diese Pipeline repräsentativ für ein Ultraschallgerät ist, sind die zugrundeliegenden Prinzipien auch auf andere Modalitäten anwendbar. Endoskop-, CT-, MRT- und Röntgenbildgebung umfassen alle einen ähnlichen Umfang an Signal- und Bildverarbeitung, wodurch das GPU-Computing ideal für medizinische Bildgebungsanwendungen ist.

Überragende Performance bei niedrigen Kosten

GPU-Computing – das sowohl der Notwendigkeit einer gesteigerten Verarbeitungsleistung als auch der Notwendigkeit reduzierter Systemkosten gerecht wird – kann eine dramatische Evolution in Puncto Algorithmuskomplexität und Bildqualität ermöglichen. GPU-Verarbeitung, die entweder die integrierte GPU in einem AMD Embedded-Prozessor oder eine diskrete AMD Embedded Radeon™ GPU verwendet, kann die Performance der Bildverarbeitung im Vergleich zu jener, die nur per CPU läuft, signifikant beeinflussen. Diese gesteigerte Performance kann in eine verbesserte Bildtreue, größere Genauigkeit und letztendlich genauere Diagnosen für Patienten umgesetzt werden. GPU-Computing kann Herstellern von medizinischen Geräten dabei helfen, eine herausragende Performance zu kostengünstigen Preisen zu liefern und ebenso dabei helfen, eine solide Investitionsrendite zu erzielen.

GPU Compute

Printer

Druck-Bildverarbeitung

Entwickler von Druck- und Bildverarbeitungssystemen der nächsten Generation wünschen sich die Freiheit und Flexibilität, fortschrittliche Mehrwertdienste zu ermöglichen und gleichzeitig aber die Hardware-, Software- und Entwicklungskosten zu senken. Sie sind zunehmend durch die Ineffizienz der Kosten, Kodierung und Wartung älterer ASIC-, DSP- und FPGA-Prozessoren eingeschränkt und durch die antiquierte Systemarchitektur und begrenzten Prozessor-Support-Ökosysteme belastet, die die Skalierbarkeit von Hardware und Software eingrenzen.

Dank einer Bandbreite an Performance-, Power- und Preisoptionen – mit Unterstützung sowohl für x86-Prozessorarchitekturen also auch für Software-Ökosysteme – ermöglicht AMD es OEMs, äußerst vielseitige Druck- und Bildverarbeitungssysteme und Dienstleistungen anzubieten, die wiederum die Gesamtbetriebskosten ihrer Kunden senken können. Es gibt verschiedene x86-Architekturen?

Architekturvorteile des AMD Prozessors

Während früher die Druck- und Bildverarbeitungsfunktionen über heterogene Chipsätze, bestehend aus Steuerungs-CPUs, ASICs und/oder DSPs und FPGAs, aufgeteilt waren, können die Embedded SoCs und diskreten Grafiklösungen von AMD diese Funktionen nun auf einem einzigen Prozessor vereinen, indem die fortschrittliche GPU-Rechenleistung genutzt wird. In dieser Architektur beschleunigt die integrierte GPU die Berechnung der Bildverarbeitungsalgorithmen mithilfe ihrer immensen parallelen Rechenleistung, während es die Verarbeitung der Scan- und Druckpipeline und die Verarbeitungsfunktionen der allgemeinen Steuerung auf einer gemeinsamen Verarbeitungsplattform konsolidiert. Dieser Ansatz hilft dabei, die Kosten für die Stücklisten zu senken und die Hardwarekomplexität zu vereinfachen, während es gleichzeitig die Verarbeitungsperformance steigert. Dies ermöglicht ein schnelles, hochqualitatives Scannen und Drucken sowie fortschrittliche, umsatzgenerierende Mehrwertdienste, einschließlich Dokumentenmanagement, Datenanalyse und vieles mehr. Darüber hinaus können Systementwickler die Pin- und Softwarestackkompatibilität verschiedener ausgewählter Prozessoren im AMD Portfolio nutzen, um die Designkontinuität zu wahren und die Entwicklungszyklen in ihren Druck- und Bildverarbeitungs-Produktportfolios zu optimieren.

Erhöhte Programmiereffizienz

Entwickler von Druck- und Bildverarbeitungssystemen können sich schnell und einfach die parallele Rechenleistung der AMD GPU-Computing-Fähigkeiten zunutze machen, die die auf offenen Standards beruhenden, plattformübergreifenden OpenCL™- und OpenGL-Entwicklungstools verwenden. Indem sie die Möglichkeit zur Entwicklung und Erhaltung einheitlicher, mobiler Quellcodes über eine bewährte, nicht-proprietäre Programmierplattform bieten, versetzen OpenCL und OpenGL die Entwickler in die Lage, die Programmiereffizienz signifikant zu steigern und den Wert ihres Quellcodes für zukünftige Produktgenerationen zu bewahren. Zusätzlich bietet AMD eine umfangreiche Bibliothek an OpenCL-optimierten Rechenfunktionen für Druckanwendungen in Form eines Vertical Development Kit (VDK), das die Implementierung der Druckersoftware vereinfachen wird.

Druckpipeline

Print Pipeline Diagram

Scanpipeline

Scan Pipeline Diagram

Hauptmerkmale

Lückenlose Verarbeitungsflexibilität

AMD Embedded SoCs können die Algorithmusverarbeitung Scanpipeline-übergreifend (Bildkorrektur, Bildoptimierung, Bildkomprimierung und -dekomprimierung, Speicherung auf dem Speicher) und Druckpipeline-übergreifend (Vektorbildverarbeitung und Rasterbildverarbeitung) beschleunigen.

Energieeffizienz

AMD Prozessoren sind mit unterschiedlicher Leistungsaufnahme (TDP, Thermal Design Power) verfügbar – angefangen bei 5 Watt. Sie eignen sich dafür, die Energy Star- und Lot 26-Zertifizierungsstandards zu erfüllen.

Sicherheit

Ausgewählte AMD Prozessoren verfügen über einen integrierten AMD Secure Prozessor, der dafür entwickelt wurde, die von Drucker-OEMs geforderten, strengen regulatorischen Sicherheitsvorgaben zu erfüllen.

Parallele Verarbeitungsperformance

Die Heterogeneous System Architecture (HSA) balanciert die CPU- und GPU-Workloads für eine optimale Verarbeitungsperformance aus, wodurch Latenzen reduziert und der Zugriff auf gemeinsame Cache-Speicher gesteigert wird.

Lange Verfügbarkeit

Die geplante Verfügbarkeit für die AMD Prozessoren liegt bei über 10 Jahren und bietet den Kunden eine langfristig angelegte Roadmap.

Erhöhte Programmiereffizienz

Die parallele Rechenleistung der AMD GPU-Computing-Fähigkeiten, die die auf offenen Standards beruhenden, plattformübergreifenden OpenCL™- und OpenGL-Entwicklungstools nutzt, bietet die Möglichkeit, einheitliche, mobile Quellcodes über eine bewährte, nicht-proprietäre Programmierplattform zu entwickeln und zu erhalten.  

Fußnoten
  1. Die hierin enthaltenen Angaben dienen ausschließlich zur Information und können ohne Vorankündigung geändert werden. Obwohl bei der Vorbereitung dieses Dokuments mit aller erdenklichen Sorgfalt vorgegangen wurde, können die technischen Angaben ungenau und unvollständig sein sowie Druckfehler enthalten, und AMD ist nicht zur Aktualisierung oder sonstigen Korrektur dieser Informationen verpflichtet. Advanced Micro Devices, Inc. übernimmt keinerlei Haftung oder Garantie hinsichtlich der Genauigkeit oder Vollständigkeit des Inhalts dieses Dokuments und lehnt jedwede Gewährleistung, einschließlich stillschweigende Garantien der Nichtverletzung von Rechten, Marktfähigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck, für den Betrieb oder die Verwendung der AMD Hardware, Software oder anderer Produkte, die hierin beschrieben sind, ab. Durch dieses Dokument wird keine Lizenz auf geistiges Eigentum gewährt, weder implizit noch durch Rechtsverwirkung. Die Bedingungen und Einschränkungen, die für den Kauf oder die Nutzung von AMD Produkten gelten, werden durch eine zwischen beiden Parteien geschlossene, unterzeichnete Vereinbarung oder durch die standardmäßigen Verkaufs- und Lieferbedingungen von AMD festgelegt. GD-18

©2017 Advanced Micro Devices, Inc. Alle Rechte vorbehalten. AMD, das AMD-Pfeillogo, Radeon und deren Kombinationen sind Marken von Advanced Micro Devices, Inc. PCIe ist eine eingetragene Marke der PCI-SIG Corporation. HDMI, das HDMI-Logo und High-Definition Multimedia Interface sind in den USA und anderen Ländern Marken oder eingetragene Marken der HDMI Licensing, LLC. OpenCL ist eine Marke von Apple, Inc. und wird mit Genehmigung der Khronos Group, Inc. verwendet. OpenGL ist eine eingetragene Marke der Khronos Group, Inc. Andere in dieser Publikation erwähnte Produktname werden hier nur zu Informationszwecken verwendet und können Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.