X399 Logo White

Die ultimative Plattform für PC-Enthusiasten

Der skalierbare AMD X399-Chipsatz, der für kreative Gamer und gamende Kreative gebaut wurde, bietet eine beispiellose Erweiterung für leistungsstarke Multi-GPU- und NVMe-Anordnungen. Vierkanal-DDR4, ECC-Unterstützung und freigegebene Übertaktung machen den X399 zum Muss für Nutzer, die auf beträchtliche Rechenleistung angewiesen sind.3

Technische Daten

  • Vierkanal-DDR4-Speicher

 

  • 66 PCI Express Gen 3.0-Lanes1

  • 8 PCI Express® Gen 2.0-Lanes2

  • Multi-GPU-Unterstützung (AMD CrossFire™ und SLI) 1

  • Bis zu 2 native USB 3.1 Gen2-Ports

  • Bis zu 14 native USB 3.1 Gen1-Ports

  • Bis zu 6 native USB 2.0-Ports

  • Bis zu 12 SATA-Ports

  • SATA RAID 0, 1, 10

  • NVMe RAID – Nein

  • Unterstützung für Übertaktung3

Erfahren Sie mehr über die Premium-Motherboard-Designs unserer Partner.

(Sie werden zu Websites von Drittanbietern weitergeleitet.)

ASUS Motherboard

ASUS X399 ROG Zenith Extreme

ASRock X399 Motherboard

ASRock X399 Taichi

Gigabyte X399 Motherboard Image

Gigabyte X399 Aorus Gaming 7

MSI X399 Motherboard

MSI X399 Gaming Pro Carbon AC

Image of Disc

Enmotus FuzeDrive™ für AMD Ryzen™

Beschleunigen Sie Ihren PC mit einer schnelleren, intelligenteren und einfacheren Speichertechnologie. Exklusiv für AMD Ryzen™Desktop-Prozessoren4

Fußnoten
  1. Es gibt 64 Lanes an PCI Express® Gen 3-Konnektivität in der AMD Ryzen™ Threadripper™ CPU. 4x-Lanes sind der Kommunikation mit dem AMD X399-Chipsatz vorbehalten. Bis zu sieben PCIe®-Geräte können an das System (darf 60 Lanes nicht überschreiten) angeschlossen werden; zusätzliche, gleichzeitig laufende Geräte können mit einem PCIe® clkgen auf dem Port oder Gerät unterstützt werden. Zusätzliche 2x-PCI Express® Gen3-Lanes innerhalb des AMD X399-Chipsatzes können vom Motherboard-Anbieter verwendet werden, um zusätzliche 4x-SATA- oder 2x-SATA-Express-Verbindungen zu liefern.
  2. Diese 8x-PCIe® Gen2-Lanes im AMD X399-Chipsatz können vom Motherboard-Anbieter genutzt werden, um Erweiterungsgeräten wie Ethernet-, WLAN-, Bluetooth- oder andere zugehörige Controller zu ermöglichen.
  3. Die AMD Produktgarantie gilt nicht für Schäden, die durch Übertaktung verursacht wurden. Dies gilt auch, wenn die Übertaktung mit der AMD Hardware durchgeführt wurde.
  4. Die Tests wurden am 21.12.2017 in AMD-Leistungslabors auf dem folgenden System durchgeführt. Durch Änderung der Konfigurationen seitens der PC-Hersteller können die Ergebnisse abweichen. Ergebnisse können je nach verwendeten Treiberversionen variieren. Systemkonfigs: AMD Ryzen 5 1600X, GA-AX370 AORUS Gaming 5 Motherboard, 16 GB zweikanaligen DDR3-3200, Grafiktreiber 23.20.768.0 (17.40), und ein Seagate Barracuda 500GB Bootlaufwerk. Bei Aktivierung von Enmotus FuzeDrive wurde dem Laufwerkpool ein Samsung 950 PRO NVMe-Laufwerk hinzugefügt. Ohne Enmotus FuzeDrive für Ryzen benötigte das System 28,611 Sekunden, um einen Boot zu Windows über den Explorer auszuführen; 21,421 Sekunden, um SMSS zu initialisieren; 2,274 Sekunden um das Windows Logon zu initialisieren; 56,04 Sekunden, um Adobe Premiere zu starten; 59,27 Sekunden, um Adobe Photoshop zu starten und 85,09 Sekunden, um DOOM zu starten. Bei aktiviertem Enmotus FuzeDrive für Ryzen brauchte das System 10,534 Sekunden, um einen Boot zu Windows über den Explorer auszuführen (28,611/10,534=272%, oder 172% schneller); 3,926 Sekunden, um SMSS zu initialisieren (21,421/3,926=546%, oder 446% schneller); 1,461 Sekunden, um das Windows-Logon zu initialisieren (2,274/1,461=156%, oder 56% schneller); 8,27 Sekunden, um Adobe Premiere zu starten (56,04/8,27=678%, oder 578% schneller); 5,75 Sekunden, um Adobe Photoshop zu starten (59,27/5,75=1031%, oder 931% schneller); und 38,77 Sekunden, um DOOM zu starten (59,27/38,77=219%, oder 119% schneller). RZN-116