Radeon Chill

Strom sparen und gleichzeitig cool bleiben

Radeon Chill ist eine intelligente Energiesparfunktion für Radeon™ Grafikkarten, mit der die Bildfrequenz an Ihre Bewegungen im Spiel angepasst wird. Bei einem mitreissenden Gameplay kann die Radeon Grafikkarte mit Radeon Chill ihr volles Bildfrequenzpotenzial ausschöpfen. Wenn Sie sich im Spiel langsamer bewegen, reduziert Radeon Chill die Bildfrequenz im Spiel. Radeon Chill wurde für einen geringeren Energieverbrauch, niedrige Temperaturen und eine längere Akkulebensdauer konzipiert und ermöglicht so eine leistungsstarke Grafik, wenn es hoch her geht und Energieeinsparungen, wenn Sie sich in der Spielewelt nur umschauen.

Radeon Chill graphics card

Bessere Energieeffizienz

Um bis zu 31 % geringere durchschnittliche GPU-Leistungsaufnahme in Watt bei AKTIVIERTEM Radeon Chill bei World of Warcraft1

Radeon Chill graphics card

Niedrigere Temperaturen

Um bis zu 13 % niedrigere durchschnittliche GPU-Temperatur in Celsius bei AKTIVIERTEM Radeon Chill bei World of Warcraft2

Radeon Chill Lowering Frame-Time Delivery to Display infographic

Schnellere Bildbereitstellung für den Monitor

Um bis zu 32 % kürzere durchschnittliche Bildbereitstellungszeit für den Monitor in Millisekunden bei AKTIVIERTEM Radeon Chill beiWorld of Warcraft3

FAQs

F: Welche APIs unterstützt Radeon Chill?

A: Radeon Chill funktioniert aktuell mit freigegebenen Spielen mit DirectX™ 9, 10 und 11.

F: Kann Radeon Chill mit AMD FreeSync™ Technologie kombiniert werden?

A: Radeon Chill kann optimal mit einem mit AMD FreeSync™ Technologie kompatiblen Monitor verwendet werden.

F: Ersetzt Radeon Chill FRTC (Frame Rate Target Control)?

A:Nein, derzeit ist das nicht der Fall. Radeon Chill kann die FPS jedoch auf ähnliche Weise pro Spiel auf einen Maximalwert begrenzen.

F: Wird Radeon Chill zukünftig noch mehr Spiele unterstützen?

A: Wir hoffen, mit der Markteinführung von mehr Spielen die Unterstützung von Radeon Chill auf eine breitere Palette an Apps und APIs erweitern zu können.

F: Muss Radeon Chill für unterstützte Spiele aktiviert werden?

A: Nein. Radeon Chill ist eine absolut optionale Funktion, die sowohl für alle als auch für ein einzelnes Spiel aktiviert werden kann.

Whitelist

NR.

SPIELE-WHITELIST

API

1 League of Legends

DX9

2 Dota 2

DX11

3 Team Fortress 2

DX9

4 Overwatch

DX11

5 Counter Strike

DX9

6 Paragon

DX11

7 CrossFire

DX9

8 Fallout 4

DX11

9 Far Cry Primal

DX11

10 Deus Ex: Mankind Divided

DX11

11 Warframe

DX11

12 Dark Souls III

DX11

13 The Witcher 3

DX11

14 Far Cry 4

DX11

15 PlanetSide 2

DX9

16 World of Warcraft

DX9/DX11

17 Rise of the Tomb Raider

DX11

18 Tomb Raider (2013)

DX9/DX11

19 The Elder Scrolls V: Skyrim

DX9

Fußnoten

Kompatibel mit Radeon™ Endverbraucher-Grafikprodukten in unterstützten DirectX® 9- und DirectX® 11-Games für Windows® 7/8.1/10. 

  1. GPU-Leistungsaufnahme bezieht sich auf den Stromverbrauch (in Watt) des GPU-Pakets, des GPU-Chips und des Substrats. Die Tests wurden am 14. November 2016 in AMD Leistungslabors an der Radeon™ RX 480 mit 8 GB auf einem Testsystem mit der Intel i7 5960X-CPU (3,0 GHz), 16 GB DDR4-2666-MHz-Systemspeicher, der Vorabversion des Radeon Software Treibers 16.50 und Windows 10 x64 unter Verwendung des Spiels „World of Warcraft“ mit der Grafikvoreinstellung 10 mit DEAKTIVIERTEM oder AKTIVIERTEM Radeon Chill durchgeführt. PC-Hersteller wählen u. U. andere Konfigurationen, sodass die Ergebnisse in einem solchen Fall abweichen. Bei einer Auflösung von 1920 x 1080 erzielte die Vorabversion des Radeon Software Treibers 16.50 mit der Radeon™ RX 480 mit 8 GB bei der Ausführung mit „World of Warcraft“ und DEAKTIVIERTEM Radeon Chill einen Wert von 107,72 Watt und die Vorabversion des Radeon Software Treibers 16.50 und die Radeon™ RX 480 mit 8 GB erzielte bei der Ausführung mit „World of Warcraft“ und AKTIVIERTEM Radeon Chill einen Wert von 74,75 Watt – dies ist eine um 31 % geringere durchschnittliche GPU-Leistungsaufnahme in Watt. Die Performance kann je nach verwendetem endgültigen Treiber variieren. RS-92
  2. Die Tests wurden am 14. November 2016 in AMD Leistungslabors an der Radeon™ RX 480 mit 8 GB auf einem Testsystem mit der Intel i7 5960X-CPU (3,0 GHz), 16 GB DDR4-2666-MHz-Systemspeicher, der Vorabversion des Radeon Software Treibers 16.50 und Windows 10 x64 unter Verwendung des Spiels „World of Warcraft“ mit der Grafikvoreinstellung 10 mit DEAKTIVIERTEM oder AKTIVIERTEM Radeon Chill durchgeführt. PC-Hersteller wählen u. U. andere Konfigurationen, sodass die Ergebnisse in einem solchen Fall abweichen. Bei einer Auflösung von 1920 x 1080 erzielte die Vorabversion des Radeon Software Treibers 16.50 mit der Radeon™ RX 480 mit 8 GB bei der Ausführung mit „World of Warcraft“ und DEAKTIVIERTEM Radeon Chill einen Wert von 88,38 °C und die Vorabversion des Radeon Software Treibers 16.50 mit der Radeon™ RX 480 mit 8 GB erzielte bei der Ausführung mit „World of Warcraft“ und AKTIVIERTEM Radeon Chill erzielte einen Wert von 77,26 °C – dies ist eine 13 % niedrigere durchschnittliche GPU-Temperatur. Die Performance kann je nach verwendetem endgültigen Treiber variieren. RS-93
  3. Die Tests wurden am 14. November 2016 in AMD Leistungslabors an der Radeon™ RX 480 mit 8 GB auf einem Testsystem mit der Intel i7 5960X-CPU (3,0 GHz), 16 GB DDR4-2666-MHz-Systemspeicher, der Vorabversion des Radeon Software Treibers 16.50 und Windows 10 x64 unter Verwendung des Spiels „World of Warcraft“ mit der Grafikvoreinstellung 10 mit DEAKTIVIERTEM oder AKTIVIERTEM Radeon Chill durchgeführt. PC-Hersteller wählen u. U. andere Konfigurationen, sodass die Ergebnisse in einem solchen Fall abweichen. Die durchschnittliche Bildbereitstellung bezeichnet die Latenz der GPU für die Anzeige eines Bildes nach dem Rendern. Radeon Chill reduziert die Anzeigelatenz, indem Bilder in Echtzeit gerendert werden. Bei einer Auflösung von 1920 x 1080 erzielte die Vorabversion des Radeon Software Treibers 16.50 mit der Radeon™ RX 480 mit 8 GB bei der Ausführung mit „World of Warcraft“ und DEAKTIVIERTEM Radeon Chill einen Wert von 7,13 Millisekunden und die Vorabversion des Radeon Software Treibers 16.50 mit der Radeon™ RX 480 mit 8 GB erzielte bei der Ausführung mit „World of Warcraft“ und AKTIVIERTEM Radeon Chill einen Wert von 4,83 Millisekunden – dies ist eine um 32 % kürzere durchschnittliche Bildbereitstellungszeit für den Monitor in Millisekunden. Die Performance kann je nach verwendetem endgültigen Treiber variieren. RS-94