Radeon ReLive

Aufnehmen. Anpassen. Freude teilen.

Mit Radeon ReLive können Sie Ihre besten Momente und Ihre Siege beim Gaming aufzeichnen, streamen und teilen. Ändern Sie im Handumdrehen die Einstellungen und erleben Sie mit der einfach innerhalb des Spiels aufrufbaren Werkzeugleiste nahtloses Gaming. Lassen Sie Ihrer Fantasie mit den benutzerdefinierten Szenen-Layouts freien Lauf. Laden Sie Ihre neuesten Highlights hoch, die sicher für Gesprächsstoff sorgen. Es war noch nie so einfach, die eigene Online-Community jederzeit und überall auszubauen.

Kompakt. Minimale Abstriche.

Leistungsminderung von nur 3 % gegenüber der durchschnittlichen Anzahl von Bildern pro Sekunde während der Aufzeichnung innerhalb von World of Warcraft mit AKTIVIERTEM Radeon ReLive im Vergleich zum DEAKTIVIERTEN Zustand1

Leistungsminderung von nur 3 % gegenüber der durchschnittlichen Anzahl von Bildern pro Sekunde während der Aufzeichnung innerhalb von Overwatch® mit AKTIVIERTEM Radeon ReLive im Vergleich zum DEAKTIVIERTEN Zustand2

Leistungsminderung von nur 3 % gegenüber der durchschnittlichen Anzahl von Bildern pro Sekunde während der Aufzeichnung innerhalb von H1Z1: King of the Hill mit AKTIVIERTEM Radeon ReLive im Vergleich zum DEAKTIVIERTEN Zustand3

Leistungsminderung von nur 4 % gegenüber der durchschnittlichen Anzahl von Bildern pro Sekunde während der Aufzeichnung innerhalb von Battlefield 1 mit AKTIVIERTEM Radeon ReLive im Vergleich zum DEAKTIVIERTEN Zustand4


desktop gamer

Große Streaming-Plattformen

Bauen Sie Ihre Online-Community jederzeit und auf nahezu jeder Plattform mit benutzerdefinierten Streaming-Hotkeys aus.

desktop gamer ReLive toolbar

Werkzeugleiste innerhalb der App

Bequeme Änderung der Einstellungen und nahtloses Gaming

  • Repositionierbar
  • Instant Replay bis zu 1 Stunde
  • Aufzeichnung, Streaming und Screenshot per Mausklick
  • Benutzerdefinierte Hotkey-Unterstützung
desktop gamer

Benutzerdefinierte Überlagerung

Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf

  • Radeon Software Overlay im Paket
  • Hinzufügen benutzerdefinierter Overlay-Bilder
  • Repositionierbare Webcam mit anpassbarer Größe
  • Systeminformationen-Overlay
desktop developer

Merkmale und Details

  • Nahtlose Integration in Radeon Settings
  • Kostenlos und ohne Registrierung
  • Konstante Bildfrequenz für synchrones Audio und Video

Unterstützung für Verschlüsselung:

AVC (H.264)

Grafikkarte 1080p30 1080p60 1440p30 1440p60 2160p30
Radeon R9 Fury Serie X X X X X
Radeon RX 580 X X X X X
Radeon RX 570 X X X X  
Radeon RX 560 X X X    

 

HEVC (H.265)

Grafikkarte 1080p30 1080p60 1440p30 1440p60 2160p30
Radeon RX 580 X X X X X
Radeon RX 570 X X X X  
Radeon RX 560 X X X    

Kompatibel mit: Diskreten AMD Radeon™ GCN-GPUs und Verbraucher-Grafikkarten mit Polaris. Unterstützt: Windows® 7/8.1/10.

Fußnoten
  1. Die Tests wurden am 15. November 2016 in AMD Leistungslabors an der Radeon™ RX 480 mit 8 GB auf einem Testsystem mit der Intel i7 5960X-CPU (3,0 GHz), 16 GB DDR4-2666-MHz-Systemspeicher, der Vorabversion des Radeon Software-Treibers 16.50 mit Radeon ReLive und Windows 10 x64 unter Verwendung des Spiels „World of Warcraft“ mit DirectX®11 auf der höchsten Voreinstellung von 1920 x 1080 durchgeführt. PC-Hersteller wählen u. U. andere Konfigurationen, sodass die Ergebnisse in einem solchen Fall abweichen. Die Vorabversion des Radeon Software-Treibers 16.50 mit der Radeon™ RX 480 mit 8 GB erzielte bei der Ausführung mit „World of Warcraft“ mit DEAKTIVIERTER Radeon ReLive-Aufzeichnung eine Punktzahl von 133,3 bzw. 129,6 bei AKTIVIERTER Radeon ReLive-Aufzeichnung – dies ist eine Leistungsminderung von nur 3 % gegenüber der durchschnittliche Anzahl von Bildern pro Sekunde. Die Performance kann je nach verwendetem endgültigen Treiber variieren. RS-102
  2. Die Tests wurden am 15. November 2016 in AMD Leistungslabors an der Radeon™ RX 480 mit 8 GB auf einem Testsystem mit der Intel i7 5960X-CPU (3,0 GHz), 16 GB DDR4-2666-MHz-Systemspeicher, der Vorabversion des Radeon Software-Treibers 16.50 mit Radeon ReLive und Windows 10 x64 unter Verwendung des Spiels „Overwatch™“ mit DirectX®11 auf der Epic-Voreinstellung von 1920 x 1080 durchgeführt. PC-Hersteller wählen u. U. andere Konfigurationen, sodass die Ergebnisse in einem solchen Fall abweichen. Die Vorabversion des Radeon Software-Treibers 16.50 mit der Radeon™ RX 480 mit 8 GB erzielte bei der Ausführung mit „Overwatch®“ mit DEAKTIVIERTER Radeon ReLive-Aufzeichnung einen Wert von 95,1 Bildern pro Sekunde (FPS) bzw. 92,4 FPS bei AKTIVIERTER Radeon ReLive-Aufzeichnung – dies ist eine Leistungsminderung von nur 3 % gegenüber der durchschnittliche Anzahl von Bildern pro Sekunde. Die Performance kann je nach verwendetem endgültigen Treiber variieren. RS-100
  3. Die Tests wurden am 15. November 2016 in AMD Leistungslabors an der Radeon™ RX 480 mit 8 GB auf einem Testsystem mit der Intel i7 5960X-CPU (3,0 GHz), 16 GB DDR4-2666-MHz-Systemspeicher, der Vorabversion des Radeon Software-Treibers 16.50 mit Radeon ReLive und Windows 10 x64 unter Verwendung des Spiels „H1Z1: King of the Kill“ mit DirectX®11 auf der Ultra-Voreinstellung von 1920x1080 durchgeführt. PC-Hersteller wählen u. U. andere Konfigurationen, sodass die Ergebnisse in einem solchen Fall abweichen. Die Vorabversion des Radeon Software-Treibers 16.50 mit der Radeon™ RX 480 mit 8 GB erzielte bei „H1Z1: King of the Kill“ bei DEAKTIVIERTER Radeon ReLive-Aufzeichnung eine Punktzahl von 79,9 bzw. 77,5 bei AKTIVIERTER Radeon ReLive-Aufzeichnung – dies ist eine Leistungsminderung von nur 3 % gegenüber der durchschnittliche Anzahl von Bildern pro Sekunde. Die Performance kann je nach verwendetem endgültigen Treiber variieren. RS-103
  4. Die Tests wurden am 15. November 2016 in AMD Leistungslabors an der Radeon™ RX 480 mit 8 GB auf einem Testsystem mit der Intel i7 5960X-CPU (3,0 GHz), 16 GB DDR4-2666-MHz-Systemspeicher, der Vorabversion des Radeon Software-Treibers 16.50 mit Radeon ReLive und Windows 10 x64 unter Verwendung des Spiels „Battlefield 1“ mit DirectX®11 auf der Ultra-Voreinstellung von 1920 x 1080 durchgeführt. PC-Hersteller wählen u. U. andere Konfigurationen, sodass die Ergebnisse in einem solchen Fall abweichen. Die Vorabversion des Radeon Software-Treibers 16.50 mit der Radeon™ RX 480 mit 8 GB erzielte bei der Ausführung mit „Battlefield 1“ mit DEAKTIVIERTER Radeon ReLive-Aufzeichnung eine Punktzahl von 92,1 bzw. 88,4 bei AKTIVIERTER Radeon ReLive-Aufzeichnung – dies ist eine Leistungsminderung von nur 4 % gegenüber der durchschnittliche Anzahl von Bildern pro Sekunde. Die Performance kann je nach verwendetem endgültigen Treiber variieren. RS-104