Radeon Pro in Mac products

AMD präsentiert Grafiklösungen der Serie Radeon™ Pro 500

Grafiklösungen der Serie Radeon™ Pro 500 basieren auf der anspruchsvollen „Polaris“ Architektur. AMDs Grafiklösungen der Radeon Pro 500 Serie werden sowohl im innovativen 15-Zoll-MacBook Pro als auch in den unvergleichlichen iMacs mit 21,5- bzw. 27-Zoll-Display verbaut, da sie eine optimale Kombination aus hoher Leistung und kühlem, leisem Betrieb bieten.

Leistung, die Ihre Fantasie beflügelt

Basiert auf der anspruchsvollen „Polaris“ Architektur mit zukunftssicherer Displayunterstützung. Der hochmoderne 14-nm-FinFET-Fertigungsprozess garantiert beeindruckende Bildqualität ohne Abstriche bei der extremen Energieeffizienz, die bei tragbaren Geräten wie etwa Notebooks oder schlanken All-in-One-Geräten erforderlich ist.

Erweiterte Polaris Architektur

Die im MacBook Pro und iMac verbauten Radeon™ Pro Grafiklösungen basieren auf der aktuellsten „Polaris“ Architektur samt Graphics Core Next der vierten Generation. Dank bis zu 36 Recheneinheiten (2304 Stream-Prozessoren) und einer Rechenleistung von bis zu 5,5 TeraFLOPS erledigen Sie Ihre Aufgaben im Handumdrehen. Radeon Pro Grafiklösungen vereinen vielseitigen asynchronen Rechenbetrieb, aktualisierte Shader-Engines, verbesserte Speicherkomprimierung und neue Geometriefunktionen in einem kompakten, energieeffizienten Format.

OpenCL™- und Metal-Unterstützung

Hierdurch können professionelle Anwender auf die parallele Rechenleistung moderner GPUs und Multicore-CPUs zugreifen, um rechenintensive Aufgaben in führenden CAD/CAM/CAE-Anwendungen, die OpenCL oder Metal unterstützen, zu beschleunigen.

 

Radeon™ Pro 580

Radeon™ Pro 575

Radeon™ Pro 570

Radeon™ Pro 560

Radeon™ Pro 555

FP32-Maximalleistung

5,5 TFLOPS

4,5 TFLOPS

3.6 TFLOPS

1.9 TFLOPS

1.3 TFLOPS

Recheneinheiten (Stream-Prozessoren)*

36 (2304)

32 (2048)

28 (1792)

16 (1024)

12 (768)

Speicherbandbreite

217 GB/s

217 GB/S

217 GB/S

81 GB/S

81 GB/S

Fußnoten

*AMD Radeon™ und FirePro™ GPUs, die auf der Graphics Core Next-Architektur basieren, bestehen aus mehreren diskreten Ausführungs-Engines, bekannt als Recheneinheit (Compute Unit, „CU“). Jede CU umfasst 64 im Einklang arbeitende Shaders („Stream-Prozessoren“). GD-78

OpenCL ist eine Marke von Apple Inc.; Verwendung mit Genehmigung der Khronos Group Inc.