Kompatibel mit AMD Ryzen™, A-Serie der 7. Generation und AMD Athlon™ X4 Desktop-Prozessoren

AMD Sockel-AM4 stellt die neue, zukunftssichere Plattform des Unternehmens, die auf die schnellsten derzeit verfügbaren DDR4-Speicher-, PCIe® 3.0- und NVMe-Technologien abzielt, sowie die erste native USB 3.1 Gen2-Unterstützung auf einem Chipsatz dar. Mit den SATA- und USB-Anschlüssen direkt am Prozessor, die praxisnah flexibel konfiguriert werden können, profitiert die AM4-Plattform von den innovativen Funktionen von heute und morgen.1

Socket AM4 X470 Logo

AMD X470 Chipsatz

Erstklassige Funktionen und Steuerung – mit der AMD StoreMI Speicherbeschleunigungstechnologie

Als neueste, modernste Sockel-AM4-Plattform für Übertakter und Optimierer, die Spitzenleistungen benötigen, bietet der AMD X470 Chipsatz umfassende Low-Level-Steuerungsmöglichkeiten und die AMD StoreMI Speicherbeschleunigungstechnologie und unterstützt dank der zwei PCIe 3.0-Grafikkartensteckplätze die Konfiguration von zwei Grafikkarten.2,3

Weitere Infos über die AMD StoreMI Speicherbeschleunigungstechnologie

Socket AM4 X370 Logo

AMD X370 Chipsatz

Funktionen und Steuerungsmöglichkeiten der Enthusiast-Klasse

Für Übertakter und Optimierer, die stabile Plattformen brauchen, bietet der AMD X370 Chipsatz umfassende Low-Level-Steuerungsmöglichkeiten und unterstützt dank der zwei PCIe® 3.0-Grafikkartensteckplätze die Konfiguration von zwei Grafikkarten. 2,3

Socket AM4 B350 Logo

AMD B350 Chipsatz

Hohe Performance und Flexibilität

Der AMD B350 Chipsatz eignet sich perfekt für Power-User, die Wert auf Flexibilität und Übertaktungsmöglichkeiten legen, jedoch nicht die maximale PCIe-Bandbreite benötigen, die für die Konfiguration mehrerer GPUs erforderlich ist.2,3

Socket AM4 A320 Logo

AMD A320 Chipsatz

Essentielles Computing und Medienwiedergabe

Für Plug-and-Play-Benutzer, für die ihr PC „einfach funktionieren“ soll, bietet der AMD A320 Chipsatz eine einfache, stabile Plattform und mehr als genug Anschluss- und Bandbreitenoptionen, um sowohl anspruchsvolle Heimbenutzer als auch Fans verschiedener Medien zufriedenzustellen.

Socket AM4 A300 Logo

AMD X300 und A300 Chipsätze

Optimal für die kleinsten Bauformen

Um Kunden zufriedenzustellen, die die kleinste Bauform bevorzugen, bieten die AMD X300 und A300 Chipsätze Zugriff auf herausragende Performance direkt über den Prozessor. Der auf Enthusiasten ausgerichtete X300-Chipsatz eignet sich ideal für Enthusiasten und Übertakter, der A300-Chipsatz hingegen wendet sich vorrangig an praktische Benutzer, die eine einfache und kleine Lösung suchen.2,3

Technische Daten

Funktionen des Chipsatzes (Beachten Sie, dass Motherboards der 300-Serie für die Kompatibilität mit Ryzen™ Desktop-Prozessoren der 2000-Serie ggf. BIOS Flash benötigen. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website Ihres Motherboard-Herstellers.)

  Chipsatz PCI Express® Gen3 Grafikkarte* USB 3.1 G2 + 3.1 G1 + 2.0 SATA + NVMe SATA Express* (SATA & GPP PCIe G3*) PCI Express® GP* SATA RAID** Zwei PCI Express®-Steckplätze Übertaktung***2 AMD StoreMI Technologie
Enthusiast X470 1x16/2x8 (AMD Ryzen™ Prozessoren) 1x8 (A-Serie/AMD Athlon™ Prozessoren) 2+10+6 6 + x2 NVMe (oder 4 SATA plus 1 x4 NVMe auf AMD Ryzen™ Prozessor) 2 x8 Gen2 (plus x2 PCIe® Gen3 wenn x4 NVMe nicht vorhanden) 0,1,10 Ja Übertaktbar***2 Ja
Enthusiast X370 1x16/2x8 (AMD Ryzen™ Prozessoren) 1x8 (A-Serie/AMD Athlon™ Prozessoren) 2+10+6 6 + x2 NVMe (oder 4 SATA plus 1 x4 NVMe auf AMD Ryzen™ Prozessor) 2 x8 Gen2 (plus x2 PCIe Gen3 wenn x4 NVMe nicht vorhanden) 0,1,10 Ja Übertaktbar*** Nicht enthalten (für Enmotus FuzeDrive fallen zusätzliche Kosten an)
Performance B350 1x16 (AMD Ryzen™ Prozessoren) 1x8 (A-Serie/AMD Athlon™ Prozessoren) 2+6+6 4 + x2 NVMe (oder 2 SATA 1 x4 NVMe auf AMD Ryzen™ Prozessor) 1 x6 Gen2 (plus x2 PCIe Gen3 wenn x4 NVMe nicht vorhanden) 0,1,10 Nein Übertaktbar*** Nicht enthalten (für Enmotus FuzeDrive fallen zusätzliche Kosten an)
Mainstream A320 1x16 (AMD Ryzen™ Prozessoren) 1x8 (A-Serie/AMD Athlon™ Prozessoren) 1+6+6 4 + x2 NVMe (oder 2 SATA 1 x4 NVMe auf AMD Ryzen™ Prozessor) 1 x4 Gen2 (plus x2 PCIe Gen3 wenn x4 NVMe nicht vorhanden) 0,1,10 Nein Gesperrt Nicht enthalten (für Enmotus FuzeDrive fallen zusätzliche Kosten an)
SFF-Optionen​ X300 1x16/2x8 (AMD Ryzen™ Prozessoren) 1x8 (A-Serie/AMD Athlon™ Prozessoren) 0+4+0
2 + x2 NVMe (oder 1 x4 NVMe auf AMD Ryzen™ Prozessor)
0 x4 Gen3 (plus x2 PCIe Gen3 wenn x4 NVMe nicht vorhanden) 0,1 Ja Übertaktbar*** Nicht enthalten (für Enmotus FuzeDrive fallen zusätzliche Kosten an)
  A300 1x16 (AMD Ryzen™ Prozessoren) 1x8 (A-Serie/AMD Athlon™ Prozessoren) 0+4+0 2 + x2 NVMe (oder 1 x4 NVMe auf AMD Ryzen™ Prozessor) 0​ x4 Gen3 (plus x2 PCIe Gen3 wenn x4 NVMe nicht vorhanden) 0,1 Nein Gesperrt Nicht enthalten (für Enmotus FuzeDrive fallen zusätzliche Kosten an)

Hinweise:

*Jeder SATA Express-Port funktioniert entweder als zwei SATA 3.0-Ports oder als 2 PCI Express® Gen3-Lanes. Diese 2 PCI Express-Lanes können mit 2 allgemeinen PCI Express-Ports zu einem PCI Express-Port mit 4 Lanes kombiniert werden.

**SATA RAID durch optimierten Treiber.  Enthält kein RAID für NVM Express.

***Performance-Kühlsystem für Übertaktung erforderlich.​

Fußnoten
  1. Die Bezeichnung „zukunftssicher“ bezieht sich auf die Unterstützung aktueller und kommender Technologiestandards, einschließlich 14nm FinFET-Prozesstechnologie, Unterstützung der DirectX®12- und Vulkan™-API, neuer E/A-Technologien einschließlich DDR4, USB 3.1 Gen 2 und NVMe sowie Erlebnissen wie z. B. VR. Die Bezeichnung „zukunftssicher“ stellt keine Garantie dar und bedeutet auch nicht, dass Nutzer ihre Grafiktechnologie nie wieder aktualisieren müssen. Die Unterstützung aktueller und zukünftiger Technologiestandards, wie oben beschrieben, kann die Häufigkeit von CPU-Upgrades potenziell verringern. GD-1042.
  2. Die AMD Produktgarantie gilt nicht für Schäden, die durch Übertaktung verursacht wurden. Dies gilt auch, wenn die Übertaktung mit AMD Hardware und/oder Software aktiviert wurde. GD-26
  3. Die Funktionen und Vorteile von AMD Ryzen hängen von der Systemkonfiguration ab und ggf. müssen zusätzliche Hardware, Software oder Services aktiviert werden. Die Performance variiert je nach Systemkonfiguration. Wenden Sie sich an Ihren Motherboard- und System-Hersteller.

PCIe und PCI Express sind eingetragene Marken der PCI-SIG.