AMD Ryzen Pro Chip

LEISTUNGSFÄHIG. SICHER. ZUVERLÄSSIG.

Der erste Prozessor mit bis zu 8 Kernen und 16 Threads für handelsübliche PCs

light gray background

MEHR KERNE, MEHR THREADS, MEHR PERFORMANCE 

AMD Ryzen™ 7 PRO 1700 VS Intel Core i7 77001  – Wettbewerbsfähige Performance

AMD Ryzen™ 7 PRO 1700 VS Intel Core i7 7700

Technologien

AMD Ryzen™ 7 PRO 1700

Spezifikationen
Anzahl der CPU-Kerne
8
Anzahl von Threads
16
Basistaktrate
3GHz
Max. Leistungstaktrate
3.7GHz
Gesamter L1-Cache
768KB
Gesamter L2-Cache
4MB
Gesamter L3-Cache
16MB
Freigegeben
Nein
CMOS
14nm
Package
AM4
PCI Express Version
PCIe 3.0 x16
Standardleistungsaufnahme/Leistungsaufnahme
65W
Max Temps
95°C
*Betriebssystem-Unterstützung
Windows 10 - 64-Bit Edition
RHEL x86 64-Bit
Ubuntu x86 64-Bit
*Operating System (OS) support will vary by manufacturer.
Speicher
Max. Speichertaktfrequenz
2667MHz
Speichertyp
DDR4
Speicherkanäle
2
Hauptmerkmale
Unterstützte Technologien
AMD SenseMI Technologie
AMD Virtualisierung
DASH enabled
Secure Boot
Trusted Applications
TSM Encryption
AES
AVX2
XFR (Extended Frequency Range)
Basis
Produktfamilie
AMD Ryzen™ PRO Processors
Produktlinie
AMD Ryzen™ 7 PRO Desktop Processors
Plattform
Desktop
OPN Tray
YD170BBBM88AE
OPN PIB
n/a
Markteinführungsdatum
06/29/2017
Fußnoten

‡ Die AMD SenseMI-Technologie ist in allen Ryzen™ Prozessoren integriert, spezifische Funktionen und deren Aktivierung können jedoch je nach Produkt und Plattform variieren. Informationen zu den spezifischen Möglichkeiten der verschiedenen Prozessormodelle finden Sie auf www.amd.com/ryzenspecs. Wenn Sie ein vormontiertes System haben, wenden Sie sich für zusätzliche Informationen an den Hersteller.

  1. Die Tests wurden in AMD Performance-Labors mit folgenden Benchmarks durchgeführt: PCMARK™ 10 (v1.0.1198 – Standardergebnis), SYSMARK 2014 (v1.5 – Gesamtergebnis), CPU-Z (v1.79 – Multithread-Ergebnis), GEEKBENCH (v4.1.0 64Bit – CPU Multicore-Ergebnis), TrueCrypt (v7.1a – AES Verschlüsselung (mittel) über ein 1 GB Speicherlaufwerk), SPECViewperf™ (v12.0.1 – CATIA-04-Ergebnis), CINEBENCH R15 (RC83328DEMO – CPU (nCore) Ergebnis), PASSMARK 9 (Build 10014 – CPU-Ergebnis), 3DMark™ 11 (v2.3.3693 – Fire Strike-Ergebnis)
    AMD Ryzen™ 7 PRO 1700 erzielte jeweils 3764, 1956, 3906, 21182, 8704, 20,11, 1419, 14392, 1740 und Intel Core i7 7700 erzielte jeweils 3686, 2030, 2430, 16682, 5017, 13,49, 871, 10803, 1022 für einen entsprechenden Vergleich der Benchmark-Ergebnisse 3764/3686-1=+2 %, 1956/2030-1=-4 %, 3906/2430-1=+61 %, 21182/16682-1=+27 %, 8704/5017-1=+73 %, 20,11/13,49-1=+49 %, 1419/871-1=+63 %, 14392/10803-1=+33 %, 1740/1022-1=+70 %
    Die Ergebnisse sind Schätzungen auf Grundlage der internen Messungen/Modellierungen im AMD Labor und können abweichen. Zusätzliche Informationen zu SPECviewperf sind unter www.spec.org zu finden. PC-Hersteller wählen u. U. andere Konfigurationen, so dass die Ergebnisse in einem solchen Fall abweichen. Die Performance kann je nach den verwendeten neuesten Treibern variieren.
    Systemkonfigurationen:
    AMD Ryzen™ 7 PRO 1700: AMD Myrtle – SM, AMD Ryzen™ 7 PRO 1700 mit AMD Radeon R7 430, 2x4096 DDR4-2400 RAM, 500 GB HDD (7200 U/Min.), Microsoft Windows 10 Pro, Grafiktreiber 21.19.512.4, 06/08/2017
    Intel Core i7 7700: HP EliteDesk 800 G3, Intel Core i7 7700 mit Intel® HD Grafik 630, 2x4096 DDR4-2400 RAM, 500 GB HDD (7200 U/Min.), Microsoft Windows 10 Pro, Grafiktreiber 21.20.16.4574, 06/08/2017 – RZP-4