Radeon RX 550

Verbessert. Weiterentwickelt. Erweitert.

Wir stellen vor: Radeon RX 550 und Radeon 550 GPUs

Radeon RX 550 badge

Verwandeln Sie Ihren PC in eine Gaming-Maschine

Vulkan DX12 logos

gaming desktop and laptops

Hochleistungs-Gaming an Ihrem Schreibtisch oder unterwegs

Höhere Leistung im Vergleich zur Intel IGP und Radeon™ R7 250 dGPU1


Rocket League

97 FPS
59 FPS
24 FPS
World of Warships

75 FPS
46 FPS
25 FPS
Overwatch

76 FPS
44 FPS
16 FPS
DOTA 2

94 FPS
56 FPS
29 FPS
Counter Strike: Global Offensive

79 FPS
43 FPS
23 FPS
 Radeon™ RX 550     Radeon™ R7 250     Intel HD 530

Ergebnisse können variieren.

Von großartiger Leistung zu wahrer Größe

Kunstvoll gestaltet. Sorgfältig hergestellt. Unglaublich intuitiv.

monitor

 

Kompatibilität mit aktuellen und zukünftigen Displays

Premium-Upgrades

Fantastische Farben

Erstellung digitaler Inhalte beschleunigen

Adobe Photoshop

7 X
6 X
3 X
Adobe Premiere Pro

19 X
13 X
4 X
 Radeon™ RX 550  Radeon™ R7 250  Intel HD 530
Adobe products on laptop

Relative Rendering-Dauer der Grafikkarte im Vergleich zu CPU-Rendering2,3

Technologien

MEHR TECHNOLOGIEN SEHEN

Radeon™ RX 550

GPU
Boost-Frequenz
Bis zu1183 MHz
Max Performance
Bis zu 1.2 TFLOPs
Voraussetzungen
Typical Board Power (Desktop)
50 W
Netzteil (Empfehlung)
400 W
Speicher
Speichergeschwindigkeit (Effektiv)
7 Gbps
Max. Speichergröße
4 GB
Speichertyp
GDDR5
Speicherschnittstelle
128-bit
Max. Speicherbandbreite
112 GB/s
Unterstütztes Rendering-Format
HDMI™ 4K Support
Yes
4K-H264-Dekodierung
Ja
4K-H264-Kodierung
Ja
H265/HEVC-Dekodierung
Ja
H265/HEVC-Kodierung
Ja
Konnektivität
DisplayPort
1.4 HDR
Dual-Link-DVI
Yes
HDMI™
Optional
VGA
No
Features
Unterstützte Technologien
Radeon™ Software
Radeon FreeSync™ Technologie
AMD LiquidVR™ Technologie
4th Gen GCN Architecture
Radeon™ Chill
Radeon™ ReLive
DirectX® 12-Technologie
AMD Eyefinity Technologie
AMD App Acceleration
Frame Rate Target Control (FRTC)
14nm-Prozesstechnologie der 3. Generation
OpenCL 2.0
OpenGL 4.5
AMD PowerTune Technologie
TrueAudio Next
Unified Video Decoder (UVD)
Video Code Engine (VCE)
Virtual Super Resolution (VSR)
Die Vulkan™ API
Allgemein
Produktfamilie
Radeon™ 500 Series
Produktlinie
Radeon™ RX 500 Series
Type
Component
Markteinführungsdatum
4/18/2017
Unterstützte Betriebssysteme
Windows 10 - 64-Bit Edition
Windows 7 - 32-Bit Edition
Windows 7 - 64-Bit Edition
Ubuntu x86 64-Bit
Linux x86_64
Fußnoten
  1. Die Tests wurden am 2. März 2017 in AMD Leistungslabors unter Verwendung eines Intel Core i7 6700K (@4.0GHz), eines 1x8GB DDR4-2667 MHz Speichers, eines AMD Web-Treibers 17.1, eines Intel Display-Treibers 20.19.15.4590 und von Windows 10 (64bit) durchgeführt. PC-Hersteller wählen u. U. andere Konfigurationen, so dass die Ergebnisse in einem solchen Fall abweichen. Die folgenden Spiele wurden mit 1080p getestet: CounterStrike: Global Offensive (Ultra-Voreinstellung, DX9), DOTA 2 (Voreinstellung mit dem besten Erscheinungsbild, DX9), Overwatch (Mittlere Voreinstellungen, DX11), Rocket League (Hohe Voreinstellung, DX9), World of Warships (Hohe Voreinstellung, DX9). Die Radeon™ RX 550 (2GB) erreichte jeweils einen Wert von 96,5, 84,2, 98,0, 81,5 und 71,2. Die Radeon™ R7 250 erreichte jeweils einen Wert von 59,0, 46,4, 44,4, 56,1 und 43,3. Die Intel HD 530 IGP erreichte jeweils einen Wert von 23,8, 23, 18,4, 18,5 und 24,7. Alle Werte sind Bilder pro Sekunde und sind ein Durchschnitt aus 3 Testläufen mit den gleichen Einstellungen. Die Leistung kann je nach den verwendeten neuesten Treibern variieren. RX-98
  2. Die Tests wurden am 14. März 2017 in AMD Leistungslabors unter Verwendung eines Intel Core i7 6700K (bei 4,0 GHz), eines 1 x 4 GB DDR4-Speichers mit 2666 MHz, des AMD Web-Treibers 17.1.1, des Intel Bildschirmtreibers 20.19.15.4539 und von Windows 10 (64 Bit) durchgeführt. PC-Hersteller wählen u. U. andere Konfigurationen, so dass die Ergebnisse in einem solchen Fall abweichen. Bei Verwendung des Programms Adobe Photoshop (2017) wurde ein 4K-Bild (300 dpi) um 180 Grad gedreht, um Faktor 10 kristallisiert, mithilfe des Gaussian Blur-Tools um den Faktor 1 Pixel unscharf gestellt, mithilfe des Smart Sharpen-Tools scharf gestellt und wieder um 180 Grad gedreht. Das Rendering des Videos mit der CPU dauerte 87 Sekunden (ohne Nutzung von GPU-Beschleunigung). Die Radeon™ RX 550, Radeon™ R7 250, Intel HD 530 IGP renderten den Filmschnitt in jeweils 18,7, 23,7 und 39,6 Sekunden, mit eingeschalteter Grafikbeschleunigung und aktiviertem OpenCL. Alle Ergebnisse als Durchschnitt von 3 Durchgängen. Die Leistung kann je nach den verwendeten neuesten Treibern variieren. RX-105
  3. Die Tests wurden am 14. März 2017 in AMD Leistungslabors unter Verwendung eines Intel Core i7 6700K (bei 4,0 GHz), eines 1 x 4 GB DDR4-Speichers mit 2666 MHz, des AMD Web-Treibers 17.1.1, des Intel Bildschirmtreibers 20.19.15.4590 und von Windows 10 (64 Bit) durchgeführt . PC-Hersteller wählen u. U. andere Konfigurationen, so dass die Ergebnisse in einem solchen Fall abweichen. Bei Verwendung des Programms Adobe Premier Pro (2017) wurde ein 30-sekündiges 1080p mp4-Video vertikal um 180° gedreht, Linsenverzerrung wurde angewendet und mit dem Gaussian Blur-Tool um den Faktor 1 Pixel unscharf gestellt. Das Rendering des Bildes mit der CPU dauerte 202,2 Sekunden (ohne Nutzung von GPU-Beschleunigung). Die Radeon™ RX 550 (2GB), Radeon™ R7 250 und Intel HD 530 IGP renderten den Filmschnitt in jeweils 10,4, 15,9 und 52,4 Sekunden, mit eingeschalteter Grafikbeschleunigung und aktiviertem OpenCL. Alle Ergebnisse als Durchschnitt von 3 Durchgängen. Die Leistung kann je nach den verwendeten neuesten Treibern variieren. RX-104
  4. Erfordert einen Monitor und eine AMD Radeon™ Grafikkarte, die FreeSync unterstützen. Vollständige Angaben sind unter www.amd.com/freesync erhältlich. Lassen Sie ssich vor dem Kauf die Eigenschaften vom Systemhersteller bestätigen. GD-127

HDMI, das HDMI-Logo und High-Definition Multimedia Interface sind in den USA und anderen Ländern Marken oder eingetragene Marken der HDMI Licensing, LLC.