IT-Profis wissen, dass eine Root-of-Trust die Grundlage für eine effektive Sicherheitsstrategie ist. Die AMD GuardMI Technologie ermöglicht Schutz vom Einschalten bis zum Ausschalten – mit einem leistungsstarken Sicherheits-Co-Prozessor in jeder AMD Ryzen™ PRO CPU. Ob bei Virtualisierung oder Start, DRM oder TPM: Die Funktionen unserer unabhängigen, isolierten Engine minimieren die Angriffsvektoren, die unbefugten Eindringlingen zur Verfügung stehen.

Secure Memory icon with Lock

Transparent Secure Memory Encryption (TSME):

Dies ermöglicht eine betriebssystem- und anwendungsunabhängige DRAM-Verschlüsselung ohne Softwareveränderungen. Transparent Secure Memory Encryption (TSME) bietet erweiterten Schutz gegen komplexe Angriffe.

Secure Boot Process

Secure Boot:

Die Nutzung von AMD Secure Processor Secure Boot trägt dazu bei, dass ein PC nur anhand von BIOS-Software gestartet wird, der der PC-Hersteller vertraut. Mit Secure Boot beginnt Sicherheit schon im Moment des Einschaltens und Ihr PC ist geschützt, bevor Bedrohungen das System angreifen können.

Nutzung vertrauenswürdiger Anwendungen:

Der AMD Secure Processor, mit einer separaten vertrauenswürdigen Ausführungsumgebung, ist ein dediziertes Subsystem, mit dessen Hilfe Ryzen™ PRO eine Vielzahl von Sicherheitsfunktionen von AMD und Drittanbietern ausführen kann. Basierend auf Branchenstandards entsprechenden Methoden sorgen diese vertrauenswürdigen Anwendungen mit einer hardwarebasierten Root-of-Trust für mehr Sicherheit und ermöglichen OEMs die Entwicklung benutzerdefinierter Sicherheitslösungen. Die vertrauenswürdigen Anwendungen von Ryzen™ PRO unterstützen zudem fTPM (firmware Trusted Platform Module).

GuardMI secure Production Environment Icon

Sichere Produktionsumgebung:

Sicherheit setzt voraus, dass Systeme, Plattformen und Produkte zum Zeitpunkt der Produktion korrekt eingerichtet und konfiguriert sind. Es muss nicht nur die richtige Firmware verifiziert, sondern auch eine Reihe von Produktionsüberprüfungen durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass alle Sicherheitselemente das OEM-Werk mit den richtigen Einstellungen verlassen. Sicherheit muss schon bei der Produktion beginnen.